„Klöppeln können!“ – das Jahresprojekt 2010 im KlöppelClub

Im Januar 2010 starteten wir im KlöppelClub ein Ganzjahresprojekt, einen regelrechten Online-Kurs. Monat für Monat gab es ein kleines Werkstück zu klöppeln – gespickt mit klöppeltechnischem Wissen. Zum Jahresende sollte das Ganze aber nicht „nur für die Mappe“ gewesen sein, sondern als  „Musterstück-Collage“ in einem gerahmten Bild Verwendung finden. Federführend als Autorinnen sind Hildegard Thumann aus Neuburg/Donau und ich.

 

 
Zu diesem außergewöhnlichen Klöppelkurs hatten sich 110 Mädels angemeldet, aber auch in unseren Präsenzkursen gab es etwa 35 Damen, die genauso erfolgreich mitgemacht haben.Das Projekt richtete sich an fortgeschrittene Klöpplerinnen und sollte vor allem an technischen Details feilen. Oftmals fehlt einem die richtige Technik an der einen oder anderen Stelle. Anfang und Ende einer Klöppelarbeit sind oftmals die größte Herausforderung, nicht wahr! Hier wollten wir thematisch ansetzen.

Der Wunsch nach einer Wiederholung oder einer Publikation wurde bald laut. Wir haben uns nun entschieden, diesen Kurs weiterhin als online-Kurs anzubieten, damit eine individuelle Betreuung gewährleistet bleibt.

Das Procedere ist das gleiche wie bisher:

Wie seinerzeit monatlich oder in ganz individuellen Abständen erhält die Teilnehmerin per Mail umfangreiche Arbeitsunterlagen: einen perfekten Klöppelbrief, dazu technische Zeichnungen, wo nötig Fadenzeichnungen und vor allem präzise Erklärungen in Wort und Bild. Auf diese Weise wird über’s Jahr eine Fülle von Wissen vermittelt und kann später mit Inhaltsverzeichnis als Nachschlagwerk dienen. Sobald uns Kursleiterinnen Fotos oder Scans der fertigen Spitzenstücke gemailt werden, wird ein Feedback dazu und das nächste Script gesendet. Wichtig für die Teilnahme ist das Lesen und Anwenden der internationalen Farbsymbolik.

Für das Projekt ist eine überschaubare Klöppelzahl notwendig. Geklöppelt wird mit Frank-Baumwollgarn in drei Nuancen eines Farbtons und einer dazu kontrastierenden Farbe. Der besondere Umgang mit Farbe ist ein Bestandteil des Kurses.

Wenn Sie Interesse haben, klicken Sie hier:   JP Flyer_1 oder nutzen Sie bitte das Kontaktformular.