Klöppeln verbindet nicht nur Fäden, sondern auch Menschen!

sany0293.JPGDiese Erfahrung mache ich nicht nur, seitdem ich mit dem Klöppeln begonnen habe, als Teilnehmerin in Kursen oder in meinem eigenen Unterricht! Das Internet ermöglicht noch viel mehr Verbindungen, weit über das eigene Klöppelkissen, die eigene Klöppelgruppe hinaus.

KlöppelLust … die Lust zu Klöppeln, die Freude an Spitzen und ihrer Geschichte faszinieren mich mittlerweile seit 30 Jahren.

Spitzen zu klöppeln lernte ich von meiner Mutter Helga, der ich dafür von Herzen danke, denn alles, was ich tue, wäre nichts ohne sie! Ich wurde gleich Mitglied im damals neu gegründeten Deutschen Klöppelverband e.V. und absolvierte mit großer Begeisterung die dort angebotenen Kursleiterausbildungen. Viele Sonderkurse und Exkursionen folgten, aber es „reicht mir eigentlich immer noch nicht”! Schließlich ist auch das Thema „Spitze” unendlich.

Gelernt habe ich auf der traditonellen erzgebirgischen Rolle, bin aber schon seit langem auf das flandrische Flachkissen und das moderne Nachschiebekissen umgestiegen – ich habe beide Methoden schätzen gelernt und nutze sie je nach Spitzenart.

Seit 1986 unterrichte ich selber an Volkshochschulen und auch auf privater Basis, ab 2006 auch online, was ich aber inzwischen berufsbedingt leider aufgeben musste.

Auch für den jüngsten Klöppel-Nachwuchs habe ich gesorgt: über 10 Jahre unterrichtete  ich Saarbrücker Grundschulkinder  in Klöppel-AG’s. Auch wenn die Mädels altersgemäß inzwischen andere Interessen haben, so werden sie sich vielleicht später  wieder an ihr Klöppelkissen erinnern und es hervorholen…

Ovolum Herzen Hahn Budda Nut Krippe Budda Nut Wichtel

Alle Abbildungen sind eigene Entwürfe.

Ab 2006 moderierte ich im Internet den KlöppelClub, ein renommiertes Fachforum, das bis 2011 der handarbeitsfrau.de angeschlossen war.

Seit dem Herbst 2011 gibt es den neuen KlöppelKlub, der diese Erfolgsgeschichte  fortsetzt. Der jetzige KlöppelKlub ist ein werbefreies und unabhängiges Forum, zwar registrierungspflichtig und nach außen hin abgeschlossen, aber man kann auch als Gast anonymisierte Beiträge lesen. Es gibt einen regen Austausch rund ums Klöppeln, denn alle Nutzerinnen machen aktiv bei Fragen und Anregungen mit, berichten über eigene Werkstücke und sind bei zahlreichen Mitmachaktionen aktiv.  Es gibt Projekte “der ganz besonderen Art” – davon ist auf den nächsten Seiten mehr zu lesen. Wir laden herzlich zum Mitmachen und Austauschen von Fachfragen ein.

Aber wir treffen uns nicht nur im Internet, sondern auch – neben den inzwischen zahlreichen Klöppelveranstaltungen – jährlich im Herbst an einem Wochenende zum Klöppeln und Plaudern und zum Lernen in Workshops und Vorträgen. Die stetig steigenden Teilnehmerzahlen unserer in Kassel stattfindenden Treffen – 2006 waren es 17 und 2013  über 50 TN  – sprechen von einem fröhlichen und unkomplizierten, aber  auch in der Sache sehr engagierten KlöppelKlub

Mein großes Anliegen ist die Weitergabe des Wissens rund um die Klöppelspitze und ihre Herstellung – teilen Sie mit mir diese besondere KlöppelLust!

Christine Aengeneyndt-Lehming